Muster

Wie oft seh' ich mich auf dem alten Pfad
Voll Selbstvertrauen in die Irre geh'n,
Ein zweifelhafter Segen manche Tat
Und blind bleib ich dem weiseren Versteh'n.

Ein Rad von solcher Kraft und Dauer
Was könnte es erreichen, was verbinden!
Vielmehr, sein wahrer Zweck mir Schauer:
Fortreißen, Schleudern, Überwinden.

Mein Dämon heißt Du Einsamkeit,
Mein Abgott bist Du Wohlbemühen.
Und wie ich laufe auch steht ihr bereit
Am Wegrand Sümpfe nur, kein blühen.

Trotz schneller Fahrt dünkt es mir Zuversicht,
Dereinst dies Rad steht stille - oder bricht.